Offen, hell und zugleich diskret

Beratungs-Center Eschwege, Sparkasse Werra-Meißner

Mit Akribie arbeitet das Team der Schreinerei Hein an den Zwischenwänden im Galeriegeschoss des Beratungs-Centers Eschwege. Die Innenausbau-Experten realisieren die Pläne des Architekturbüros Bredt und Partner, das auch hier neue Maßstäbe setzt. Wie bereits im Erdgeschoss halten Kopierstation und Sitzmöbelecke Einzug und fangen die Weite des Raumes ein. Sie flankieren das Konzept für die Beratungsräume, das Offenheit und Helligkeit mit höchster Diskretion in Einklang bringt. Wie, das erklärt Timo Glaser, Vorarbeiter bei der Firma Hein: „Die Fronten der Räume sind aus dickem Schallschutzglas und werden mit Schallschutztüren ausgestattet. Im Inneren werden die Wände mit schallschluckenden Stoff-Panelen verkleidet.“ Und natürlich haben die Verkleidungen auch eine ästhetische Funktion: Zum einen werden hier Monitore eingelassen, über die während des Beratungsgesprächs Informationen abrufbar sind, zum anderen verbergen sie die Belüftungstechnik, die stets für ein angenehmes Raumklima sorgt.

Beratungs-Center Eschwege, Sparkasse Werra-Meißner Beratungs-Center Eschwege, Sparkasse Werra-Meißner
Beratungs-Center Eschwege, Sparkasse Werra-Meißner Beratungs-Center Eschwege, Sparkasse Werra-Meißner
Beratungs-Center Eschwege, Sparkasse Werra-Meißner Beratungs-Center Eschwege, Sparkasse Werra-Meißner