Gestaltungskonzept setzt sich fort

Bei den Modernisierungsarbeiten ihres Beratungs-Centers in Witzenhausen setzt die Sparkasse Werra-Meißner das neue Raumkonzept aus Eschwege und Hessisch Lichtenau konsequent fort. „Die Kunden in Witzenhausen werden die gleichen Gestaltungsmerkmale vorfinden wie in den beiden anderen Beratungs-Centern“, erklärt Architekt Walter Hahn vom Planungsbüro Bredt und Partner: Materialien und Farben, eine V-förmige Funktionswand zur Abtrennung des 24-Stunden-Bereichs von der Private-Banking-Zone, ein zentraler Empfang, kubische Möbel und kreisförmige Beleuchtungselemente. Aus der Kundenhalle wird ein Kommunikationsbereich, dessen flexible Möblierung ihn multifunktional auch für Veranstaltungen nutzbar macht. Zentrales Gestaltungselement wird auch hier eine große Monitorwand sein. Gemeinsam mit iPads und Spielekonsole ist sie ein klares Zeichen der Digitalisierung, die den Kunden der Sparkasse Werra-Meißner neue Beratungs- und Aufenthaltserlebnisse eröffnet.