Durchgängiges Raumkonzept

„Der Kunde merkt, dass er in ein hochmodernes Institut kommt, findet sich gleichzeitig zurecht und fühlt sich heimisch“, beschreibt Innenarchitekt Walter Hahn vom Planungsbüro Bredt und Partner das neue Konzept für die Beratungs-Center der Sparkasse Werra-Meißner in Eschwege und Hessisch Lichtenau. Es trage den durch die Digitalisierung ausgelösten Veränderungen im Bankbereich Rechnung, schaffe neue Möglichkeiten und eine ganz andere und doch irgendwie vertraute Atmosphäre. Einen ersten Eindruck vermittelt bereits die im März eröffnete Kundenhalle des Beratungs-Centers Eschwege. Ein raumprägendes Objekt ist hier die große Monitorwand; elegante Möbel und ein ausgewählter Farb- und Materialmix tun ihr Übriges. Das Galeriegeschoss wird demnächst ebenfalls fertig und auch die Arbeiten in Hessisch Lichtenau sind in vollem Gange. Die Modernisierung des Beratungs-Centers Witzenhausen wird folgen. Dabei sorgen die Pläne von Bredt und Partner dafür, dass sich das Konzept in allen drei Häusern wiedererkennbar fortsetzt.